workshopKreativität! Workshops für Groß und Klein. Plätze sichern

museum-header

Meissen Porzellan-Museum

Das Museum der Meissen Porzellan-Stiftung zeigt Werke aus 300 Jahren Manufakturgeschichte. Exponate aus allen Epochen illustrieren das Schaffen der ältesten Porzellanmanufaktur Europas.

Öffnungszeiten

täglich, Mo - So, 9 Uhr - 18 Uhr
31. Dezember & 1. Januar: 10 Uhr bis 16 Uhr

Schließtage: 24. / 25. und 26. Dezember

Wegen einer Veranstaltung im Museum am 24. Mai bleibt das Museum von 12 bis 15 Uhr geschlossen.

meissen porzellan-stiftung gmbh

Talstraße 9 
01662 Meißen 
Deutschland

Tel: +49 (0)3521 4760328
Fax: +49 (0)3521 4760329
E-Mail: meissen@porzellan-stiftung.de

ZUR STIFTUNG

Auf den Spuren der Meissener Drachen

Drachen faszinieren die Manufakturisten seit drei Jahrhunderten. Die roten Hofdrachen auf dem Porzellan des Kurfürsten sind von ostasiatischen Dekoren inspiriert. Als allegorische Figuren stehen Drachen für das Element Feuer. Zur Zeit der Reformbewegung um 1900 bilden sie den Kontrast zu zarten Aktfiguren. Der kühne Mingdrache zählt zu den beliebtesten Dekoren von Meissen.

Gehen Sie auf den Spuren der Meissener Drachen mit der neuen Themenführung im Museum der MEISSEN Porzellan-Stiftung GmbH und entdecken Sie im Anschluss die modernen Produktneuheiten zu unserem neu entwickelten Glücksdrachen. Der jüngste Nachwuchs der Meissener Drachen ist der Dekor „Glücksdrache“ von Meissen-Designerin Zhuyou Hou. Sie gestaltete ihn Anfang der 2020er Jahre – zunächst auf ihrer Vasenform Nova, nun ist er auf dem neuen MEISSEN Coffee To Go-Becher erhältlich.

Sonderführung 2024 & 2025: jeden dritten Samstag des Monats um 15 Uhr.


Tickets

drachenführung
lange nacht

Lange Nacht der Kunst, Kultur und Architektur

25. Mai 2024 im Meissen Porzellan-Museum

Künstler im Gespräch: Maximilian Hagstotz

Programm zur Langen Nacht:
ab 18 Uhr: Meissen Porzellan-Museum ist geöffnet
Cocktail und Rundgang durch das Museum
21 Uhr: Künstler im Gespräch: Maximilian Hagstotz über Inspirationen, Leben und Werk

Maximilian Hagstotz
Der unter Jörg Danielczyk ausgebildete Meissener Plastiker wurde 1992 in Dippoldiswalde geboren. Schon während seiner Schulzeit begeisterte sich Maximilian Hagstotz für Malerei und plastische Gestaltung. Mit 16 Jahren begann er eine Ausbildung als Porzellanmaler in der Porzellan-Manufaktur Meissen. Während dieser intensiven Ausbildung wuchs in ihm das Bedürfnis, seine Fertigkeiten und Einblicke im künstlerischen Bereich weiterzuentwickeln. Als der ehemalige Chefplastiker Jörg Danielczyk ihm aufgrund seines großen Talents einen Platz in seiner Meisterklasse anbot, nahm er diese einmalige Chance an und ließ sich in der plastischen Gestaltung weiter ausbilden. Inzwischen entwickelt Hagstotz eigenständig neue, plastische Themen und tritt in die Fußstapfen seines Lehrers.

Tickets für die Lange Nacht sind an der Kasse in der Erlebniswelt MEISSEN erhältlich!


Infos

Literaturfest Meißen 2024 in der Erlebniswelt MEISSEN

Die Erlebniswelt lädt am Samstag, 15. Juni 2024, zu drei abwechslungsreichen Lesungen in den Schmuckhof der Porzellan-Manufaktur ein. Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Vormittag an einem ungewöhnlichen Ort und lauschen Sie den Erzählungen in sommerlichem Ambiente.

Programm

10 Uhr liest Enrico Schnick, Bombenentschärfer und Sprengmeister bei der Polizei, aus seinem Kinderbuch „Die Bademeusel“.

11.30 Uhr liest der Dresdner Autor Heinz Kulb aus seinem Buch „Weibsbilder“.

13 Uhr liest Wirtschaftsprüfer und Schlagzeuger zweier Rockbands, Dr. Winfried Heide, aus Robert Seethaler, „Der letzte Satz“. Und als Konterpart aus „Almas Sommer“ von Lenz Koppelstätter.

Foto: Schmuckhof der Porzellan-Manufaktur


Tickets

literaturfest
Knochen, Holz & Weißes Gold

Knochen, Holz & Weißes Gold

Meissener Porzellanobjekte von Helena Sekot, Philsoo Heo und David Torres

15. März bis 20. Oktober 2024

In den Ateliers der traditionsreichen Porzellan-Manufaktur Meissen verwirklichten junge Kunstschaffende ungewöhnliche Projekte. Das Arbeiten mit keramischen Werkstoffen war für die Kreativen kein Neuland. In spezialisierten Studiengängen und freien Arbeiten hatten sie ihr Können unter Beweis gestellt. 2022 erhielten Sie den Richard Bampi Preis. Beim anschließenden Atelieraufenthalt ergründeten sie die Arbeitsweise der Meissener Manufaktur und nutzten deren Leistungsvermögen für sich. Die Ausstellung zeigt Arbeiten von Helena Sekot, Philsoo Heo und David Torres und gibt Einblicke in den Schaffensprozess.

Für ihre Bilder adaptierte Helena Sekot typische Meissen-Formen und lädt die Betrachtenden zum Dialog. Philsoo Heo ließ sich von Holz inspirieren. Er übertrug Brüche und Flächen in wuchtig-elegantes Porzellan. Die Großplastiken von David Torres verweisen einerseits auf Meissener Porzellangeschichte, andererseits spielt der Kolumbianer mit Stereotypen. – In Deutschland steht „weißes Gold“ für Porzellan, in Kolumbien für Kokain.

Sonderführung 2024: jeden ersten Samstag des Monats um 11:30 Uhr. (Ausnahme im September)

Dauer: ca. 1 Stunde

Foto: Dekorproben Einhornschädel von David Torres, 2023, Copyright: MPS, Fotograf: Maik Krause

Tickets

Project Zwiebelmuster

Ausstellung im Museum der Meissen Porzellan-Stiftung

8. November 2024 bis 2. März 2025

Seit fast dreihundert Jahren stellt die Porzellan-Manufaktur Meissen das berühmte Zwiebelmuster her. Die kobaltblaue Malerei geht auf chinesische Vorbilder zurück und ist bis heute auf Festtafel und Familientisch beliebt. Die Künstlerin Antye Guenther nähert sich dem Dekor in teils fantastischen Verwicklungen zwischen der DDR und Japan.
Von der DDR der 1970er und 1980er Jahre folgt sie den Spuren des Musters vom Zahlungsmittel im illegalen Technologietransfer bis zu einem Nachbau des berühmten Dresdner Zwingers in Japans Porzellanhauptstadt Arita. Die Künstlerin erzählt eine Science-Fiction-Story, in der sie das Zwiebelmuster als geheimen Datenträger für hochsensible Informationen einsetzt. Für ihre Geheimagenten entwickelt sie in Zusammenarbeit mit der Manufaktur neue Arbeiten.

Sonderführung 2024 & 2025: jeden ersten Samstag des Monats um 11:30 Uhr. (Ausnahme im November)

Dauer: ca. 1 Stunde

Foto: Collage mit Referenzmaterial Project Zwiebelmuster © Antye Guenther, MPS

Tickets
Project Zwiebelmuster
Artists in Residence

Ausstellung - Artists in Residence 2009 - 2023

Bereits in den 1920er Jahren bringt Generaldirektor Max Adolf Pfeiffer die Manufaktur durch eine verstärkte Zusammenarbeit mit externen Künstlern wie Ernst Barlach, Paul Scheurich und Gerhard Marcks zu künstlerischer Höchstleistung. Bis heute sind Meissener "Unikate" Kunstobjekte, die ohne Arbeitsform und Modell entstehen und daher nicht in Serie produziert werden. Regelmäßig werden hierfür nationale wie internationale zeitgenössische Künstler nach Meißen eingeladen. Während ihrer Zeit in Meißen steht ihnen die Expertise der Manufaktur und ihren Kunsthandwerkern zur Verwirklichung ihrer Ideen zu Verfügung. Darüber hinaus genießen sie künstlerische Freiheit und können sich neben angewandten Entwürfen auch auf dem Gebiet der freien Kunst verwirklichen.

In der Ausstellung finden Sie Objekte von Künstlern verschiedenster Nationen. So haben Künstler aus Syrien, Tunesien und Indien aber auch aus Südkorea und Amerika sowie aus der Schweiz und natürlich auch aus Deutschland im Rahmen des Artist-in-Residence Programm in der Manufaktur gewirkt und neue Akzente gesetzt.

Tickets

Öffentliche Führung im Museum

Die Dauerausstellung des Museums der Meissen Porzellan-Stiftung beherbergt eine einmalige Sammlung Meissener Porzellans von 1710 bis in die Gegenwart. Der Einstieg in die Ausstellung erfolgt interaktiv. Dynamische Beleuchtung, Leuchtobjekte, Projektionen und Raumsound entführen in die mystische Welt der Alchemie. Medienstationen vertiefen die Informationen zur Entstehung des Porzellans, zu Böttgers Wegbegleitern und zur Porzellanmanufaktur. Jahresausstellungen zu vielfältigen Themen bereichern das Angebot des Porzellan-Museums.

Die Erlebniswelt Haus Meissen bietet öffentliche Führungen im Museum der Meissen Porzellan- Stiftung an. Sie erleben unser Museum und die Vielfalt der Meissener Porzellane von 1710 bis in die Gegenwart  in einer einstündigen Führung.

Termine 2024: saisonal

Dauer: ca. 45 Minuten - 1 Stunde

Tickets
Öffentliche Führung im Museum
Frauen bei Meissen

Frauen bei Meissen

Themenführung im Porzellan-Museum Die Meissener Manufaktur ist für ihre wunderbaren Frauenporträts berühmt. Aber schon seit dem 18. Jahrhundert zählen Frauen auch zur Belegschaft der Manufaktur. Die ersten Porzellanmalerinnen arbeiteten in der Unterglasurmalerei und in der Blumenmalerei. Waren sie damals noch in der Minderheit, beschäftigt die Manufaktur heute deutlich mehr Frauen als Männer. Die Führung nimmt Sie mit auf Entdeckungsreise. Sie verknüpft die Geschichte einzelner Ausstellungsstücke mit Biografien und sozialgeschichtlichen Einblicken.

Termine 2024: saisonal, um 11 Uhr
21. September / 1. November

Dauer: ca. 1 Stunde

Tickets

Kuratorenführung im Museum

Das Museum der Meissen Porzellan-Stiftung präsentiert Porzellane aus 300 Jahren Manufakturgeschichte: Von der Schachfigur über opulente Tafelzier bis zum raffinierten Tafelaufsatz illustriert es die Entwicklung des Meissener Porzellans. Gehen Sie auf eine spannende Tour mit den Ausstellungsmachern, entdecken Sie verborgene Details und hören Sie die Geschichte und Geschichten zu den Exponaten.

Termine 2024: saisonal, um 15 Uhr
29. Mai / 25. September / 23. Oktober

Dauer: ca. 1 Stunde

Tickets
Kuratorenführung im Museum
Die Figuren der Meißener Nikolaikirche – Gedenken in Meissener Porzellan

Die Figuren der Meißener Nikolaikirche – Gedenken in Meissener Porzellan

In der Führung stellt Susanne Singer die besonderen Porzellane der Meißener Nikolaikirche vor. Erstmals urkundlich erwähnt wurde diese Kirche bereits im Jahr 1220. Nach dem Ersten Weltkrieg baute man sie zur Gedenkstätte für die Kriegsopfer um. Die damit einhergehende, umfassende Gestaltung mit ausdrucksstarken Figuren aus Meissener Porzellan durch den Gestalter Emil Paul Börner ist bis heute einzigartig.

Die Führung startet in der Erlebniswelt Meissen mit einem Getränke-Empfang. Anschließend besichtigen Sie die Porzellane in der nahegelegenen Nikolaikirche. Zum Abschluss erleben Sie Arbeiten von Emil Paul Börner im Museum der Meissen Porzellan-Stiftung.

Termine 2024: saisonal, um 11 Uhr
29. Juni / 7. September / 4. Oktober

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Foto: Nikolaikirche © Daniel Bahrmann Kirchgemeinde St. Afra

Tickets

DIE ERSTE ORGEL MIT PFEIFEN AUS PORZELLAN

Orgelanspiel auf der weltweit ersten Orgel mit Pfeifen aus Meissener Porzellan

Die erste Orgel der Welt mit Pfeifen aus Meissener Porzellan ist ein Meisterstück der Porzellankunst. Erleben Sie den Vergleich zwischen Holz-, Metall- und Porzellanpfeifen bei einem Orgelanspiel, das wie das Porzellan-Museum der Meissen Porzellan-Stiftung selbst durch verschiedene Epochen der Zeitgeschichte führt.

Bereits zu Zeiten August des Starken bemühte man sich in der Manufaktur MEISSEN, klingende Orgelpfeifen aus Meissener Porzellan herzustellen. Erst im Jahr 2000 wurden die Versuche von Erfolg gekrönt.

Seitdem lassen sich Gäste aus aller Welt vom Klang der Meissener Porzellanpfeifen verzaubern.

Termin: nach Absprache
Preis: 200,00 Euro pro Gruppe inkl. 30er Bestuhlung
jede weitere Bestuhlung 1,00 Euro pro Person.
Dauer: 15-20 Minuten

ANFRAGEN

DIE ERSTE ORGEL MIT PFEIFEN AUS PORZELLAN
Die Erfindung des ersten europäischen Porzellan digital erlebbar

Die Erfindung des ersten europäischen Porzellan digital erlebbar

In einem neuen Ausstellungsbereich lässt das Museum den Besucher mit einer mutivisuellen Inszenierung in die geheimnisvolle Entstehungsgeschichte des Meissener Porzellans eintauchen.

Dynamische Belichtung und spannende Projektionen, verbunden mit historischen Exponaten aus feinstem Porzellan und dem „Stein der Weisen“ als zentrales Objekt, setzen den Raum in Szene. Texteinblendungen und Filmsequenzen machen den Beginn der über 300-jährigen Manufakturgeschichte interaktiv erlebbar – die Besucher erfahren Wissenswertes zu Johann Friedrich Böttger, dem berühmten Alchemisten und Erfinder des Meissener Porzellans, und seinen Wegbegleitern. Die Besichtigung ist im Eintrittspreis enthalten, die Inszenierung ist in Deutsch und Englisch erlebbar.

„Von ‚Schneeballblüten‘ und ‚Schwanenservice‘ bis hin zu zeitgenössischen Plastiken – Das Erbe der Manufaktur Meissen ist in der Geschichte des europäischen Porzellans beispiellos.“

Tägliche Führungen


 

Alle anzeigen

Veranstaltung finden

Alle Veranstaltungen

Veranstaltungen

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft YouTube-Videos auf dieser Webseite eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder in den Datenschutzhinweisen auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Vimeo-Videos auf dieser Webseite eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder in den Datenschutzhinweisen auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Custom-Videos auf dieser Webseite eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder in den Datenschutzhinweisen auch dauerhaft wieder rückgängig machen.