Kreativität! Workshops für Groß und Klein. Plätze sichern

Führung durch die Sonderausstellung "Knochen, Holz & Weißes Gold"

7 Event Dates

Ab 0,00 €

Inkl. MwSt

Sonderausstellung im Museum der Meissen Porzellan-Stiftung

15. März 2024 bis 20. Oktober 2024

Führung: jeden ersten Samstag des Monats um 11:30 Uhr (Ausnahme im September)

 

(*) Pflichtfelder

In den Ateliers der traditionsreichen Porzellan-Manufaktur Meissen verwirklichten junge Kunstschaffende ungewöhnliche Projekte. Das Arbeiten mit keramischen Werkstoffen war für die Kreativen kein Neuland. In spezialisierten Studiengängen und freien Arbeiten hatten sie ihr Können unter Beweis gestellt. 2022 erhielten Sie den Richard Bampi Preis. Beim anschließenden Atelieraufenthalt ergründeten sie die Arbeitsweise der Meissener Manufaktur und nutzten deren Leistungsvermögen für sich. Die Ausstellung zeigt Arbeiten von Helena Sekot, Philsoo Heo und David Torres und gibt Einblicke in den Schaffensprozess.

 

Für ihre Bilder adaptierte Helena Sekot typische Meissen-Formen und lädt die Betrachtenden zum Dialog. Philsoo Heo ließ sich von Holz inspirieren. Er übertrug Brüche und Flächen in wuchtig-elegantes Porzellan. Die Großplastiken von David Torres verweisen einerseits auf Meissener Porzellangeschichte, andererseits spielt der Kolumbianer mit Stereotypen. – In Deutschland steht „weißes Gold“ für Porzellan, in Kolumbien für Kokain.

 

Foto: Dekorproben Einhornschädel von David Torres, 2023, Copyright: MPS, Fotograf: Maik Krause